(Jens Lohse). Eine gelungene Generalprobe vor dem Punktspielauftakt am kommenden Sonntag gegen Dynamo Dresden II hat Oberliga-Aufsteiger 1. FC Gera 03 am Sonntag hingelegt. Im Dauerregen besiegte die Schwinkendorf-Elf im Zwötzener Karl-Harnisch-Sportzentrum den letztjährigen Sachsenliga-Zehnten VFC Plauen II glatt mit 3:0.

Plauen II glatt mit 3:0.

Als zweifacher Torschütze machte dabei ein 21-jähriger Österreicher auf sich aufmerksam.

André Hofer, 1,80 m großer Mittelstürmer traf bei seinem Debüt im 03-Trikot gleich doppelt.

Letzte Saison war er für den Goslarer SC in der Niedersachsenliga auf Torejagd gegangen, hatte dort immerhin neun Treffer markiert.

“Er hat sich sehr gut bewegt. Die zwei Tore sprechen natürlich für ihn”, freute sich Trainer Jörn Schwinkendorf nach dem Abpfiff, sprach insgesamt von einem “anständigen Auftritt” seines Teams.

Im Dauerregen warteten die 03er im Vergleich zur Partie in Grimma mit einer spielerischen Steigerung auf. Kapitän Michael Franz fehlte krankheitsbedingt, Vladimir Valicek verletzt. Wegen Trainingsrückstands und Knieproblemen in der Woche schonte Trainer Schwinkendorf Torjäger Carlos Pereira zunächst.

Auch der Deutsch-Marokkaner Ayoub Chaatouf saß zunächst auf der Bank. Das schnelle 1:0 verlieh dem Spiel des Gastgebers Sicherheit. Einen Weißhaupt-Freistoß köpfte Hofer ins linke untere Eck ein (4.).

Recht zuversichtlich kann 03-Trainer Jörn Schwinkendorf nach dem 3:0-Sieg gegen die Plauener Reserve dem Saisonstart am kommenden Sonntag gegen Dynamo Dresden II entgegen schauen. (Foto: Jens Lohse)

Die Geraer erarbeiteten sich viele gute Gelegenheiten. Eser Kazak, Dimo Raffel per Kopf, Tomas Brezina, Andy Warning und Armand Deugoue scheiterte am VFC-Schlussmann oder verzogen knapp. Mit dem 2:0 klappte es aber doch. Nach Pavel Misak`s Flanke war André Hofer erneut zur Stelle und köpfte ein (35.).

In der Defensive ließen die 03er kaum etwas zu, so dass Torwart Alexander Just kaum einmal ernsthaft einzugreifen brauchte. Was auf den Kasten kam, wurde aber seine sichere Beute. Nach Wiederbeginn wechselte der Gastgeber durch. Die deutlichen Chancenvorteile blieben.

Carlos Pereira sündigte mehrfach im Abschluss. So dauerte es bis zur 83. Minute, ehe Andy Warning nach Vorarbeit von Ayoub Chaatouf im Nachsetzen für das 3:0 sorgte (83.).

Einen Innenverteidiger und einen Angreifer testet Trainer Jörn Schwinkendorf in der Woche noch. Nach dem gestrigen Entspannung im Kristallbad in Bad Klosterlausnitz stehen von Dienstag bis Donnerstag noch drei Trainingseinheiten auf dem Programm, ehe man am Samstag die Standards einübt.

So scheint man gerüstet für den Saisonstart gegen die Dynamo-Reserve, die in ihrem letzten Test beim VfL 05 Hohenstein-Ernstthal 0:0 spielte.

1. FC Gera 03:Just (75. Roeschke) – Bach (46. Wolfersdorf), Raffel, Misak, Warning, Deugoue (46. Chaatouf), Brezina (70. Mohamed),  Sidiao (46. Carlos Pereira), Weißhaupt, Kazak, Hofer (60. Nong-Hoang)