Wenn in Deutschland der FC Bayern München und Eintracht Frankfurt am 19. Mai in Berlin das Finale um den DFB-Pokal ausspielen, steht in der italienischen Serie A noch ein Spieltag auf dem Programm. Das Endspiel der Coppa Italia ist dann freilich schon absolviert, treffen Juventus Turin und AC Mailand doch bereits am Mittwochabend aufeinander.

Im Stadio Olimpico in Rom kommt es zum Duell von zwei der größten italienischen Vereine, deren Wege sich in den letzten Jahren aber unterschiedlich entwickelt haben. Während Juventus Turin vor der siebten Meisterschaft in Serie steht, bemüht sich Milan seit Jahren vergeblich um die Rückkehr in die Champions League. Auch in dieser Saison wird es für die Rossoneri wohl maximal für die Europa League reichen, wobei es im Rennen um den dafür nötigen sechsten Platz eng zugeht. Mit dem Gewinn der Coppa Italia freilich würde sich Milan automatisch einen Startplatz in der Gruppenphase sichern.

Juventus Turin – AC Mailand, 09.05.2018, 21 Uhr

Als Favorit allerdings geht Juventus ins Spiel, das mit einem Pokalsieg einen großen Schritt in Richtung Double machen könnte berichtet sportwetten-online.com. Die Top-Quote 1,85 von Bet3000 und NetBet ist schon die beste für Wetten auf einen Sieg der Alten Dame bereits in der regulären Spielzeit. Demgegenüber steht die schon deutlich höhere Quote 5,20 von Tipico für Tipps auf Milan. Wer an ein Remis und damit eine Entscheidung erst in der Verlängerung oder gar im Elfmeterschießen glaubt, ist derweil mit der Quote 3,60 von Mybet und Interwetten am besten bedient.

In jüngerer Vergangenheit zog Milan in der Coppa Italia gegen Juventus immer den Kürzeren. Im Viertelfinale der vergangenen Saison verloren die Rossoneri in Turin mit 1:2 und im Endspiel 2015/16 behielt Juve nach Verlängerung mit 1:0 die Oberhand. 2011/12 ging es im Halbfinal-Rückspiel auch in die Verlängerung, in der Juve nach einem 2:1-Auswärtssieg im Hinspiel den letztlich entscheidenden 2:2-Ausgleich erzielte.

In der laufenden Saison der Serie A hatte Juve ebenfalls zwei Mal das bessere Ende für sich. In Mailand gewann die Mannschaft von Trainer Max Allegri mit 2:0 und ließ zu Hause einen 3:1-Erfolg folgen. Auch insgesamt spricht die Statistik nach 185 Duellen relativ klar für Juventus. 71 Siegen Juves stehen 65 Unentschieden und 49 Erfolge Milans gegenüber.

Die aktuelle Form beider Teams lässt indes auf ein spannendes Finale hoffen. Am Samstag ist es beiden gelungen, mit Heimsiegen Selbstvertrauen zu tanken. Der AC Mailand besiegte Hellas Verona klar mit 4:1 und Juventus drehte gegen den FC Bologna einen 0:1-Pausenrückstand noch in einen 3:1-Sieg. Unser Tipp für die Partie 3:0 für Juventus. Die beste Quote gibt es hierbei bei NetBet. Mehr über Netbet erfahren Sie in diesem Review.